Archiv des Autors: Heinz Bärfuss

M-Lizenzkurs 2013 für die Instandhaltung von Segelflugzeugen

Mit der Einführung der EASA Regulierungen sind die Instandhaltungsvorschriften strenger geworden. Diese strengeren Vorschriften beschreiben die Arbeiten, die ein Pilot/Eigentümer eines Segelflugzeuges noch selber ausführen darf und welche Arbeiten ein Lizenzträger unterzeichnen muss.

Moswey 4a W_Fahrni

Aus diesem Grunde wurden im Jahr 2010 vom SFVS Kurse ausgeschrieben, um erfahrene Materialwarte von Segelfluggruppen zu M-Lizenzträgern auszubilden. Diese Kurse wurden sehr gut belegt und eine stattliche Anzahl von Kursteilnehmern erwarb die M-Lizenz (Luftfahrzeugmechaniker).

Eine Umfrage Anfangs 2013 bestätigte die Vermutung, dass das Interesse an diesen Ausbildungskursen immer noch sehr gross ist. Im Oktober 2013 konnte ein neuer Kurs mit 24 angemeldeten Teilnehmern starten. Ein erster Teil mit Grundlagen- und theoretischer Kunststoffausbildung fand in Wald/ZH mit Heinz Bärfuss statt. Anschauungsmaterial und praktische Beispiele wurden von Ernst Ruppert, Herstellung Archeopteryx, bereitgestellt. Die anschliessende BAZL Prüfung bestanden beinahe alle Teilnehmer. Anfangs November wurde der zweite Kursteil in Winterthur durchgeführt. Dominik Stephani, Experte in EASA Vorschriften, bereitete die Teilnehmer auf die anspruchsvolle Prüfung vor. Die Prüfungsresultate sind erfreulich: von den 24 Teilnehmen haben 22 erfolgreich abgeschlossen. Die grosse Überraschung: der jüngste Teilnehmer ist etwa 20 und der älteste erfolgreiche Anwärter 75 Jahre alt. Willy Fahrni (Bruder von Fritz Fahrni) hat selber schon so viele wunderschöne Restaurationen von Holzflugzeugen erfolgreich durchgeführt. Nur war er immer darauf angewiesen, dass seine Arbeiten von einem M-Lizenzträger freigegeben wurden. Seine jetzt noch nicht abgeschlossenen Projekte kann er mit dieser M-Lizenz selber freigeben (unterschreiben). Ganz herzliche Gratulation Willy!