Monatsarchive: März 2017

Luftraumänderung: Einführung einer Radio Mandatory Zone (RMZ) in Grenchen (LSZG)

Die Pilotphase des Projekts IFR ohne ATC in Grenchen hat angefangen.
Mehr Informationen dazu findet man in der AIC 001/2017 B

News vom 19. Oktober 2016

Aus den News des AeCS

Im Zusammenhang mit der Umsetzung des Projektes „IFR w/o ATC“ in Grenchen/LSZG verfügte das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL eine temporäre Änderung der Luftraumstruktur mit einer Radio Mandatory Zone RMZ mit der räumlichen Ausdehnung der CTR per 13.10.16.

Weitere Details können der Verfügung in deutscher Sprache entnommen werden.

Segelflug Bulletin März 2017

In der Ausgabe März 2017 berichten wir über folgende Themen:

• Segelflug WM in Australien: Eine Rückschau von Rolf Friedli

• Die Schweizer Segelfliegerinnen trafen sich zur GV in Bern

• Ein Leben lang mit dem Segelflug verbunden: Zum Gedenken an Martha Bachmann

Mit einem Klick holst du dir das PDF der neuesten Ausgaben auf deinen Monitor:

SF_Bulletin_3_web_03_17

Generalversammlung 2017 des Segelflugverbandes

Vorstand und Delegierte der Gruppen trafen sich unter der sachkundigen Leitung von Marc Inäbnit am 4.3.2017 zur GV des SFVS in Olten. Die Anwesenden repräsentierten 235 von 400 Stimmen. Der Jahresbericht ist bereits seit Ende Februar auf der Webseite des Verbandes publiziert.

Auch in diesem Jahr wird uns das Thema Luftraum wieder stark beschäftigen. Erwähnt seien hier Redesign TMA Zürich, Südanflug Bern, GNSS Samedan und eine definitive Lösung für Sion.

Die Fluglehrerausbildung wird für die noch gute Finanzlage des Verbandes zu erheblichen Belastungen führen, ein robustes Cashpolster ist für die nächste Zukunft eine Notwendigkeit. Rechnung und Budget wurden genehmigt und der Vorstand entlastet.

Nach dem Rücktritt von Matthias Koch als Leiter der Elite Nationalmannschaft – herzlichen Dank für die geleistete Arbeit! – präsentiert sich der Vorstand des SFVS nun in der folgenden Zusammensetzung:

Marc Inäbnit, Präsident; Georg Krenger, Finanzen; Barbara Muntwyler, Kommunikation; Christophe Petitpierre, Sekretariat; Heinz Bärfuss, Technik; Roland Bieri, Safety Officer SFVS; Pepe Schäuble, CFI SFVS; Roland Lüthi, Luftraum; Markus Romer, Luftraum; Thomas Frey, Vize Präsident, FAI Delegate IGC; Frigg Hauser, Coach Elite; David Leemann, Reglemente; Christoph Meier, Segelkunstflug; Hilde Schönmann, Coach SJGT; Beat Straub, Coach SJGT

Im Präsidentenhearing ging es schwerpunktmässig um die Themen Entwicklung der Segelflugschulen nach EASA, Radiotelefonie und Nachwuchsförderung.

Für die Segelflieger wird es weder eine vereinfachte Sprechfunkprüfung noch die sogenannten „Grandfather Right“ geben. Ab April 2018 ist ein RTF-Eintrag erforderlich; von den rund 2100 Segelfluglizenzen in der Schweiz sind bis heute immer noch 484 ohne Voice-Erweiterung.

Gesucht werden noch Organisatoren für die folgenden Anlässe:

• SM 2018

• SFK 2019

• SM Segelkunstflug 2019

Der ausführliche Bericht über die GV erscheint im SF Bulletin April 2017.

Urs Brühlmeier