Monatsarchive: Februar 2017

Stay Safe Film: alle 5 AIWG Kurzfilme sind online verfügbar

Seit Ende letzter Woche sind alle fünf AIWG (Airspace Infrigement Working Group) Kurzfilme (siehe unten) Online aufgeschaltet.

News vom 8. Februar 2017

Aus der Stay Safe BAZL Seite.

Alpines Segelfluglager Münster – wolkenloser Himmel, sommerliche Temperaturen. Ein Segelflugpilot findet den Einstieg in eine Welle und geniesst zusammen mit seinem Passagier die Schweizer Bergwelt von oben. Beide staunen nicht schlecht, als eine PC7 der Schweizer Luftwaffe links neben ihnen auftaucht. Erst in diesem Moment wird dem Piloten bewusst, dass er sich in einem aktiven militärischen Luftraum befindet. Ein weiterer Kurzfilm mit eindrücklichen Flugaufnahmen zum wichtigen Thema Luftraumverletzungen.

(Das Video ist Teil der 2016 von der Airspace Infringement Working Group (AIWG) produzierten Kurzfilmserie zum Thema Luftraumverletzungen. Selbstverständlich können und sollen die Links von allen Interessierten, ob Einzelpersonen, Verbände oder Flugschulen genutzt werden. Die Filme können einzeln oder als ganze Serie verwendet werden und sind auf der BAZL Website unter stay safe abrufbar.)

Andere Filme:

  • Identifikation eines Flugzeuges durch die Luftwaffe – Standby 121,5
  • Luftraumverletzung auf ILS – Airliner muss den Anflug abbrechen
  • Luftraumverletzung in einer CTR HX – Airprox
  • Luftraumverletzung über den Alpen im Luftraum C bei MIL ON – Live Identifikation
  • Luftraumverletzung in temporärem Flugbeschränkungsgebiet LS R – Abbruch Airshow
  • Führt die Flugplanung durch einen kontrollierten Luftraum?
  • Segelflug Bulletin Februar 2017

    Das Segelflug Bulletin ist diesmal ausschliesslich der Berichterstattung über die Segelflugkonferenz vom 26. November 2016 im Volkshaus in Zürich gewidmet. Im Artikel enthalten ist auch eine Zusammenfassung des Referats von Bert Schmelzer während der Nachmittagsveranstaltung. Ein Grund mehr, sich mit einem Klick auf den folgenden Link das SF Bulletin herunterzuladen:

    SF_Bulletin_web_02_17

    Safety Workshop 2017

    Alle bearbeiteten Themen als Präsentationen stehen zur Verfügung und können herunterladen werden. Die Präsentationen können für die Saison-Eröffnungsbriefings oder zum Selbststudium verwendet werden. Hier ein kurzer Überblick der einzelnen Präsentationen:

    Rückblick 2016

    • Zusammenfassung der Unfälle und Vorfälle im 2016 mit ergänzenden Kommentaren, Informationen über ELT-Fehlalarme und das (nicht mehr ganz neue) obligatorische Meldewesen

    FLARM und OGN

    • Stand der Abdeckung des Open Glider Network in der Schweiz, Update FLARM, FLARM für Fallschirmsprungzonen und Modellflugplätze

    Infos BAZL

    • Präsentation von Patrick Hofer (BAZL) zu den Themen: Stand Einführung ATO/DTO, see and avoid, UL-Umsetzung in der Schweiz. Zum Thema Luftraumverletzungen gibt es auf der BAZL-Seite stay safe einige sehenswerte Kurzfilme zu verschiedenen Situationen

    Safety Management System

    • Präsentation von Ivan Hausammann (SG Bern) über das Safety Management System der Segelfluggruppe Bern. Wie lässt sich die Sicherheit „messen“? Ein Beispiel, wie es auch in anderen Gruppen verwendet werden könnte.

    Fliegen im Doppelsitzer

    • Ziel: eins plus eins gibt mehr als zwei! Fliegen im Doppelsitzer: zwei Menschen in einem Segelflugzeug beeinflussen sich gegenseitig – gewollt oder ungewollt. Was können wir dazu beitragen, dass die Zusammenarbeit ein Gewinn wird?

    Präsentationen

    • Die folgenden vier Präsentationen gehen im Detail auf die Unterschiede beim Fliegen mit einem Doppelsitzers bei Schulungs- und Kontrollflügen, Passagierflügen oder wenn zwei Piloten miteinander fliegen.

    Schulungsflüge

    Kontrollflüge

    Passagierflüge

    Zwei Piloten fliegen zusammen